Zweigverein Frohnleiten

Hubertusandacht. Die Hubertusandacht wurde diesmal von der Ortsstelle Peggau unter deren Leiter Maximilian Rühl durchgeführt. Am Sammelplatz in Friesach begrüßten das Bläserquartett des Musikvereines Deutschfeistritz-Peggau sowie die Jagdhornbläsergruppe Hausmannstätten die Jägerinnen und Jäger und geleiteten diese in einem feierlichen Fackelzug durch die Ortschaft zur Kapelle. Diakon Franz Kink hielt die musikalisch umrahmte Andacht und wies dabei auf die verantwortungsvollen Aufgaben der Jäger hin. In seiner Ansprache bedankte sich LJM Franz Mayr-Melnhof-Saurau für die Organisation dieser Andacht und wies auf die vielfältigen Aktivitäten und Verpflichtungen der steirischen Jägerschaft hin. Anschließend fand die Übergabe der Jung- und Aufsichtsjägerbriefe statt. Mit der Überreichung des Bruches für einen in der Eigenjagd Schinnerl erlegten Keiler endete der offizielle Teil der Hubertusandacht 2019. Ortsstellenleiter Rühl bedankte sich bei Diakon Kink, bei allen Jägerinnen und Jägern, den Grundeigentümern und der zahlreich erschienenen nicht jagenden Bevölkerung aus Friesach und Umgebung für die Teilnahme. Bei warmem Leberkäse und köstlichen Mehlspeisen wurde danach noch so manches Jagderlebnis aus dem laufenden Jagdjahr unter den Jägern ausgetauscht und der feierliche Rahmen dieser Feier bestätigt.

Johannes Loschek